Nach dem Regen kommt bekanntlich Sonnenschein! Spieltag 6 in / bei Flensburg

Spieltag 6 in Waabs

Möhler/Waabs (sj). Nach dem Regen kommt bekanntlich Sonnenschein sagt ein altes Bauernsprichwort (glaube ich zumindest) und so war es dann auch und das wichtigste Utensil war Sonnencreme und nicht die viel zu teure Regenjacke vom Vortag. Einen Tag nach den Wasserspielen von Waabs wurde der 6. Spieltag der Bundesliga Nord in Flensburg, also fast in Flensburg und wenn man es genau nimmt in Waabs, kanpp in der Nähe von Flensburg von der SG SHG Flensburg ausgetragen. Leider haben die Flensburger keinen eigenen Platz und so durften wir erneut Gast auf Gut Sophienhof sein. An dieser Stelle ein Riesen Dankeschön für die erneute unbeschreibliche Gastfreundlichkeit an alle Beteiligten aus dem hohen Norden! Wir haben uns mal wieder sehr, sehr wohl an der Küste gefühlt und Wetter könnt ihr wirklich, aber zurück zum Spieltag. Diesmal wurde nicht wie gewohnt mit einem Kanonenstart (zur Erklärung, alle Bahnen sind mit Flights besetzt und mit nach einem Signal fangen alle gleichzeitig an zu spielen) gestartet, sondern versetzt im 8 Minuten Rhythmus auf Bahn 1 und 10 mit zwei Flights parallel. Eine Lösung die den Spielfluss gefühlt deutlich angenehmer und insgesamt zu weniger Wartezeiten auf den einzelnen Bahnen geführt hat. Der Platz war dank, der kleinen Schauer vom Vortag an der einen oder anderen Stelle noch etwas nass und ein kurz vor den Spieltagen umgestürzter Baum machte die Bahn 5 noch interessanter als diese eh schon ist. So war für manche Spieler nicht nur das Aus auf der rechten Seite ein Hindernis. Mit trockenen Fußes kamen die Ritter aus Möhler mit folgenden Ergebnissen und leichtem Sonnenbrand von ihrer Runde zurück. Dominik Ludwig 76, Sebastian Jerig 77, Günter Hakenes 80, André Vredenburg 80, Rainer Krause 81, Alexander Görzen 82 und Frank Vajes 86. So konnten 394 Schläge in die Mannschaftswertung Möhler eingetragen werden, was Platz 5 und weitere 3 Punkte für das Gesamtklassenmet bedeuten. Der Tabellenstand nach 6. Spieltagen sieht nun wie folgt aus:

1. 1. SGC Essen 2010 e.V. – 38 Punkte

2. 1. SGC Westenholz e.V. – 38 Punkte

3. SGG Schwansen – 28 Punkte

4. SGC Schloss Möhler e.V. – 22 Punkte

5. SGC Harz – 18 Punkte

6. SGC Iserloy e.V. – 18 Punkte

7. SG SHG Flensburg – 7 Punkte

Somit kommt es an der Spitze am letzten Spieltag der Bundesliga Nord zum Showdown zwischen den beiden Topvereinen aus Essen und Westenholz und für uns um Platz 4, was ein grandioser und nicht zu erwartender Erfolg für unseren Verein wäre, aber bis dahin fließt noch viel Wasser den Axtbach herunter, denn vorher geht es für die Ritter aus Möhler zu den Deutschen Meisterschaften im Einzel und Doppel Mitte Juli nach Schülp und im August zur Europameisterschaft ins benachbarte Westenholz. Der letzte Bundesliga Spieltag findet traditionell Mitte September in Bad Harzburg beim SGC Harz statt. Bis dahin heißt es für uns trainieren, trainieren und nochmal trainieren und natürlich wie immer swin on!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*