Bahn 1 – Par 4
Zum Start geht es einfach los. Erst geradeaus und ein leichter Knick nach links zum Loch.
Abschlag weiß 105m / Abschlag blau 89m / Abschlag rot 79m

Bahn 2 – Par 4
So langsam geht es in die Länge. Bahn 2 geht wieder zurück zur Allee. Nur geradeaus, nichts wildes zum Par 4.
Abschlag weiß 125m / Abschlag blau 106m / Abschlag rot 94m

Bahn 3 – Par 5
Die Königin am Schloss! Bahn 3 hat es in sich. Vom Abschlag bis zum Loch befindet sich auf der rechten Seite der Bahn ein kleiner Bach. Vor dem Wasser stehen wunderschöne Bäume, die ein hohes Spiel nicht gerade einfach machen. Mit Schlag eins und zwei am roten Pfosten bahnseitig vorbei, wird der kleine Hügel anvisiert auf dem sich die Fahne und das Loch zum Par 5 befindet. Hier kann man schon verzweifeln.
Abschlag weiß 230m / Abschlag blau 185m / Abschlag rot 162m

Bahn 4 – Par 3
Einmal auf dem Hügel, so geht es auf Bahn 4 wieder herunter. Entlang der alten Wallanlage befindet sich die Fahne auf einem leicht schrägen Green. Vorsicht hinter dem Wall ist Wasser und der Ball rollt gerne auf den Weg.
Abschlag weiß 95m / Abschlag blau 86m / Abschlag rot 76m

Bahn 5 – Par 4
Leicht ist es hier nicht. So sind beim Abschlag gerne Wasser und Bäume im Weg. Wer zu kurz schlägt wird es merken, wer zu lang schlägt findet sich auf der Wallanlage wieder. Ein Par 4 ist mit der richtigen Dosierung aber auf jeden Fall drin.
Abschlag weiß 101m / Abschlag blau 86m / Abschlag rot 76m

Bahn 6 – Par 4
Eigentlich nur geradeaus, wenn der Baum nicht fast auf der Bahn stehen würde. Im Winter definitiv einfacher als im Sommer.
Abschlag weiß 105m / Abschlag blau 89m / Abschlag rot 79m

Bahn 7 – Par 4
Bahn 7 läuft parallel zu Bahn 6. Erst ein kleiner Gang zurück zum Start und dann die rechte Fahne anspielen. Diese Bahn sollte kein Problem sein, wenn nicht die Bäume und der Schotterweg auf der rechten Seite wären.
Abschlag weiß 101m / Abschlag blau 86m / Abschlag rot 76m

Bahn 8 – Par 3
Eine kurze Bahn die gerne zu lang bzw. zu kurz angespielt wird. Hier wird erstaunlicherweise die wirkliche Länge schnell unterschätzt.
Abschlag weiß 85m / Abschlag blau 76m / Abschlag rot 68m

Bahn 9 – Par 4
Bahn 9 sieht auf den ersten Blick einfach aus. Es geht schnurstraks an der Allee geradeaus vorbei. Komischerweise bremst der erste Baum die hohen Bälle aus und die Allee zieht den Ball magisch nach links. Wer auf dem Grün angekommen ist und den Ball versenkt hat, hat sich eine kleine Pause verdient.
Abschlag weiß 140m / Abschlag blau 119m / Abschlag rot 105m

HALBZEIT

Bahn 10 – Par 3
Auf geht´s zur zweiten Hälfte. Die Fahne steht vor der Scheune, doch Vorsicht wer zu nah an der Wand oder sogar unter dem Schlitten landet.
Abschlag weiß 85m / Abschlag blau 76m / Abschlag rot 68m

Bahn 11 – Par 3
Auf die Insel fertig los. Die kürzeste Swingolfbahn in Deutschland – aber Vorsicht! Wer zu kurz schlägt landet im Wasser, wer zu lang schlägt findet seinen Ball im Netz wieder. Hier kommt es auf die richtige Dosierung an.
Abschlag weiß 30m / Abschlag blau 30m / Abschlag rot 30m

Bahn 12 – Par 4
Wer einmal auf der Insel ist muss auch wieder runter. Der Abschlag befindet sich direkt am Seeufer und knappe 40m Wasser müssen überwunden werden. Wer zu kurz schlägt kann seinen Ball mit dem Tretboot bergen, wer zu weit schlägt könnte im Holzstapel liegen. Diese Bahn macht einfach nur Spaß.
Abschlag weiß 101m / Abschlag blau 86m / Abschlag rot 76

Bahn 13 – Par 4
Bahn 13 einfach nur geradeaus. Eine gute Bahn um sich auf die kommende vorzubereiten, aber nur wer nicht nach links spielt, da ist leider „Aus“.
Abschlag weiß 101m / Abschlag blau 86m / Abschlag rot 76m

Bahn 14 – Par 4
Hier auf der 14 sollte man gut überlegen. Risiko oder doch lieber ganz langsam? Bäume und ein reißender Bach ziehen Bälle hier besonders gerne an. Warum? Wir wissen es nicht. Hat man eingelocht, hat man viel Zeit, auf dem Weg zur nächsten Bahn, zu überlegen was gerade passiert ist.
Abschlag weiß 125m / Abschlag blau 106m / Abschlag rot 94m

Bahn 15 – Par 4
Bahn 15 könnte man schon mit Bahn 1 verwechseln, wenn nicht der rote Pfosten auf der linken Seite wäre und ein wenig länger ist sie auch.
Abschlag weiß 145m / Abschlag blau 123m / Abschlag rot 109m

Bahn 16 – Par 4
Bin ich Bahn 2 oder doch Bahn 16?
Abschlag weiß 112m / Abschlag blau 95m / Abschlag rot 84m

Bahn 17 – Par 4
Auf der 17 ist nicht viel los. Nur wer zu weit links spielt kann schon mal nasse Füße bekommen. Selbst die Bäume sind hier nicht im Wege – eigentlich.
Abschlag weiß 105m / Abschlag blau 89m / Abschlag rot 79m

Bahn 18 – Par 5
Zum Schluss kommt die 18. Einmal geradeaus bis zum roten Pfosten auf der rechten Seite und dann nach rechts abbiegen auf die Zielgerade. Klingt einfach, wenn am Start nicht auf der linken Seite das „Aus“ die Bälle gerne verschlucken würde und wer zu weit schlägt, hat gerne auch die Scheune beim nächsten Schlag im Wege. Die Bäume sind hier auch nicht zu unterschätzen.
Abschlag weiß 205m / Abschlag blau 164m / Abschlag rot 134m

Unser Platz gesamt
Bahn 1-9 – Par 35
Bahn 10-18 – Par 35
gesamt Par 70
Abschlag weiß 2096m / Abschlag blau 1777m / Abschlag rot 1574m

 

aktuelle Platzrekorde:

von Abschlag rot:
Renate Luce (SF3 / 1. SGC Essen 2010 e.V.) mit 71 Schlägen (+1) gespielt am 01. Juni 2019

von Abschlag blau:
Nicole Thomas (SF2 / 1. SGC Essen 2010 e.V.) mit 63 Schlägen (-7) gespielt am 01. Juni 2019

von Abschlag weiß:
Till Thomas (SH2 / 1. SGC Essen 2010 e.V.) mit 63 Schlägen (-7) gespielt am 03. Oktober 2019