Dieser eine verdammte Schlag, oder waren es doch mehrere?!

Möhler/Westenholz (sj). Spieltag 2 in der Bundesliga Nord, der 1. SGC Westenholz hatte geladen. Nach unserer kürzesten Anreise zu einem Auswärtsspiel, sind wir kurz noch um den Pudding am Autobahnkreuz Rheda-Wiedenbrück gefahren um jedenfalls ein wenig das Gefühl einer Auswärtsfahrt zu einem Bundesligaspieltag zu bekommen, wenn man schon nicht vor 7:00 Uhr aufstehen musste. Am Platz angekommen, kam die erste Überraschung. Der Platz war grün und sattes Gras war unter den Golfschuhen zu spüren, wenn es so weitergeht sehen wir zur EM im August einen sehr guten Platz. Um 11:00 Uhr ging es dann los mit der Ersten von zwei Runden in der vier lizenzierte Ritter und ein lizenzfreier Knappe die 18 Bahnen des Par 72er Kurses spielten. Kurzzeitiger Regen und ein wenig Wind führten zu folgenden Ergebnissen. Sebastian Jerig 76, Herbert Hornberger 77 (Freizeitspieler), André Vredenburg 78, Rainer Krause 82 und Detlef Nahrmann 83. In der Zweiten Runde, bei gleichen Wetterverhältnissen mit ein wenig mehr Sonne waren Dominik Ludwig 78, Manfred Hillebrecht 80 und Alexander Görzen 86 für die Rittergilde gestartet. Somit kommt der SGC Möhler auf eine Gesamtschlagzahl der Wertungsspieler auf insgesamt 394 Schläge. Würden Freizeitspieler mit in die Wertung genommen, wäre es erneut nur ein Schlag zum nächst Platzierten Team gewesen. So gibt es in Westenholz am 2. Spieltag nur zwei Punkte auf das Konto der Ritter die Platz 5 der Gesamtwertung knapp vor Iserloy verteidigen konnten. Der nächste Spieltag findet am 1. Juni auf heimischem Platz am Schloss statt und vielleicht mit ein wenig Heimvorteil und am Ende mit mehr Punkten.

Platz Verein Punkte Schläge
1 1. SGC Westenholz 14 723
2 SGC Essen 2010 12 730
3 SGC Harz 9 767
4 SGG Schwansen 9 768
5 SGC Schloss Möhler 5 800
6 SGC Iserloy 5 803
7 SHSG Flensburg 2 923

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*