11 Ritter aus Möhler starten solide in die neue Bundesliga-Nord-Saison 2019 und holen die ersten 3 Punkte & Zoe und Hannes rocken den NordCup!

Möhler/Iserloy (sj). Es geht endlich wieder los mit der Jagd um die begehrten Bundesligapunkte. Im letzten Jahr nur mit 3 Mann in Iserloy vertreten, so ist in diesem Jahr eine deutliche Steigerung der Anzahl an Spielern für den SGC Möhler zu verzeichnen gewesen, die in Iserloy mutig und tapfer auf die gut präparierte Runde mit 18 Bahnen gegangen sind. Insgesamt trafen sich am vergangen Samstag 85 Swingolf Verrückte aus dem oberen Teil der Republik traditionell zum Auftakt der 8. Bundesliga-Nord-Saison im niedersächsischen Iserloy. Sucht man bei Wikipedia, findet man folgenden Eintrag über diesem wunderbaren „Fleck“: Iserloy ist ein Ortsteil der Gemeinde Dötlingen im niedersächsischen Landkreis Oldenburg im Naturpark Wildeshauser Geest. Der dreieinhalb Kilometer östlich vom Ortskern Dötlingens gelegene Ortsteil hat 30 Einwohner. [] In Iserloy gibt es ein Melkhus, ein Swingolf-Platz und im Sommer ein Maislabyrinth. Somit hat die Swingolfgemeinde die „Einwohnerzahl“ am letzten Samstag kurzzeitig angehoben. Aber nun zum 1. Spieltag. Um 11:15 viel der Startschuss in die neue Saison mit der ersten von zwei Flightgruppen, immer mit einem kleinen Blick in den Himmel ob man denn auch trocken durch kommen würde, auf den ersten 18 Bahnen der Saison. Am Anfang der Runde noch mit trockenen Fußes konnten die ersten 9 Bahnen gespielt werden. Zwischendurch tröpfelte es ein wenig und der Wind tat sein Bestes die dunklen Wolken am Platz vorbei zu schicken. Gut, dass direkt neben dem Platz mehrere Windräder stehen oder erzeugen die Strom und doch keinen Wind? Apropos Wind, manchmal erwischte dieser auch Bälle, sodass diese an den Fairways vorbeiflogen und manchmal fast spurlos im Rough verschwanden. Bei nächsten 9 Bahnen schwächte der Wind immer mehr ab und die Folge war, dass immer mehr Regen auf die Bahnen fiel. Gut für den Platz – nicht so schön für die Spieler. Leider wurde es für die zweite Gruppe, die pünktlich um 14:15 ihr Spiel eröffnete, mit dem Wetter nicht besser, eher noch schlimmer und Regentropfen verwandelten sich kurzzeitig in Bindfäden. Aber dies sollte kein Hindernis für einen Golfer sein, denn bekanntlich wächst man mit seinen Aufgaben und Dominik Ludwig spielte in der zweiten Gruppe das beste Ergebnis für die Ritter aus Möhler. Mit einer fantastischen 72er Runde und somit Par führte Dominik nicht nur die Möhleraner Wertungsgruppe an. Er wurde auch in der Gesamtwertung zusammen mit Rabea Stolz (Schwansen) Zweiter hinter Marcel Meiwes aus Westenholz mit einer 70er Runde. Platz 3 belegte in der Gesamtwertung Margarete Hane ebenfalls Westenholz mit einem Schlag über Par. Die Möhleraner Ritter kamen mit folgenden Einzelergebnissen vom Platz:

Dominik Ludwig 72, Günter Hakenes 79, Frank Vajes 83, Sebastian Jerig 83, Rainer Krause 89, André Vredenburg 94, Manfred Hillebrecht 95, Alexander Görzen (konnte seine Runde leider nicht zu Ende spielen).

Um nun ein Mannschaftsergebnis und eine Bundesliga Wertung zubekommen, wird im Norden folgender Modus gespielt. Die 5 besten Spieler eines Vereines werden in der Summe addiert und der Verein mit den wenigsten Schlägen bekommt 7 Punkte, der Zweite 6 Punkte, der 3. 5 Punkte usw.

Aus dieser Wertung ergibt sich für den 1. Spieltag folgende Tabelle:

  1. 1. SGC Westenholz | 378 Schläge | +/-0 | 7 Punkte
  2. 1. SGC Essen 2010 | 381 Schläge | +3 | 6 Punkte
  3. SGG Schwansen | 386 Schläge | +8 | 5 Punkte
  4. SGC Harz | 405 Schläge | +27 | 4 Punkte
  5. SGC Schloss Möhler | 406 Schläge | + 28 | 3 Punkte
  6. SGC Iserloy | 415 Schläge | +37 | 2 Punkte
  7. SGSHG Flensburg | 495 Schläge | +117 | 1 Punkt

Weiter geht es am 11. Mai in Westenholz mit Spieltag Nr. 2 wo die Ritter erneut auf weitere Punktejagd gehen werden. Vielleicht können wir die „Großen“ ja ein wenig ärgern, denn für Überraschungen sind wir immer gut.

Ebenfalls wurde der NordCup 2019 gespielt. Zum NordCup gehören zwei Runden á 18 Loch. Die ersten 18 werden zeitgleich mit dem Bundesligaspieltag in Iserloy gespielt. Einen Tag später geht es 30 km weiter nach Rastede wo die restlichen 18 Bahnen gegolft werden. Hier konnten sich die beiden Nachwuchs-Ritter Zoe und Hannes in der Jugendwertung auf Treppchen spielen. Zoe belegte Platz 1 und Hannes Platz 3 – Herzlichen Glückwunsch und Swin on!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*